Angriffe auf Zivilisten und zivile Infrastrukturen

«Zivile Objekte dürfen nicht Gegenstand von Angriffen oder Repressalien sein. (…) Angriffe müssen strikt auf militärische Ziele beschränkt bleiben.»
Art. 52. Zusatzprotokoll I zu den Genfer Abkommen. 08.06.1977.

Russische Truppen haben mehr als 120 000 zivile Infrastrukturen zerstört. Kraftwerke, Schulen, Kindergärten und zahlreiche Wohngebäude.

Dieser Abschnitt konzentriert sich auf Russlands brutale Angriffe auf zivile Gebäude und Infrastrukturen.

Was sind Russlands Ziele in diesem Krieg? Friedliche Einfamilienhäuser, Krankenhäuser in denen Menschen bereits um ihr Leben kämpfen, Kindergärten, Schulen und sogar Luftschutzbunker. Sie versuchen eben jetzt, währenddem Sie dies lesen, die letzte Überlebenschance der Menschen zu zerstören.

an airstrike on a maternity ward in Mariupolan airstrike on a maternity ward in Mariupol
12/03/2022
Drei Tote, darunter ein Kind, 17 Verletzte

Das russische Militär startet einen Luftangriff auf eine Entbindungsstation in Mariupol.

Mehr lesen
09/10/2022
13 Tote, 89 Verletzte (die genaue Zahl wird ermittelt)

Die Russen beschossen das Wohngebiet von Saporischschja

Mehr lesen
30/09/2022
32 Tote, 118 Verletzte

Russische Streitkräfte beschießen einen humanitären Konvoi in Saporischschja

Mehr lesen
11/09/2022
4 Tote, 3 Verletzte

Russen zielten auf die Strominfrastruktur in der Nähe von Charkiw und verursachten Stromausfälle in mehreren Regionen

Mehr lesen
Chaplyne train station
24/08/2022
25 Tote, 31 Verletzte

Die Russen haben einen Raketenangriff auf den Bahnhof in der Region Dnipropetrowsk begangen

Mehr lesen
30/07/2022
7 Tote, 19 Verletzte

Die Russen warfen Streubomben auf eine Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel in Mykolajiw

Mehr lesen
prison in Olenivka,
29/07/2022
Mehr als 50 Tote, die Zahl der Verletzten unbekannt (die genaue Zahl wird ermittelt)

Massenmord der ukrainischen Kriegsgefangenen im vorübergehend besetzten Oleniwka

Mehr lesen
Load More

Follow the Truth Here