zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
März 29 Logo
06:34

Gesamte Kampfverluste der russischen Aggressoren in der Ukraine am 29. März: 12 Panzer; 10 Schützenpanzer; 3 Militärfahrzeuge; 8 Flugzeuge; 3 Hubschrauber; 4 taktische UAVs; 2 Marschflugkörper. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

08:32

Russische Raketen haben das Gebiet in der Nähe der Stadt Nikopol getroffen. Es gibt keine Verletzten. – Jewhen Jewtuschenko, Leiter der militärisch-zivilen Verwaltung von Nikopol

09:00

Die russischen Besatzer haben bereits mehr als 60 ukrainische religiöse Einrichtungen im Krieg zerstört. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

09:13

Seit dem Beginn der russischen Invasion in der Ukraine wurden 144 Kinder getötet und mehr als 220 verletzt. – Generalstaatsanwaltschaft

09:56

Gesamte Kampfverluste der russischen Aggressoren in der Ukraine vom 24. Februar bis 29. März (Schätzung): 17200 Soldaten; 597 Panzer; 1710 gepanzerte Fahrzeuge; 303 Artilleriesysteme; 96 MLRS; 54 Flugabwehrsysteme; 127 Flugzeuge; 129 Hubschrauber; 1178 militärische Kraftfahrzeuge; 7 Boote/Kutter; 73 Treibstofftanks; 71 taktische UAVs; 21 Spezialausrüstungen; 4 mobile SRBM-Systeme. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

10:25

Russische Truppen haben die regionale Gebäudeverwaltung von Mykolajiw beschossen, dabei wurden möglicherweise 11 Menschen verletzt. – Vitaliy Kim, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Mykolajiw

10:52

Raketenangriff auf die regionale Gebäudeverwaltung von Mykolajiw . 18 Opfer wurden lebend aus den Trümmern gerettet, 3 Opfer starben. – Staatlicher Notfalldienst der Ukraine

11:50

Vier Zivilisten wurden in Swjatopetrowsk durch feindliches Feuer getötet. – Generalstaatsanwaltschaft

11:56

Russische Aggressoren haben auf ein Krankenhaus in Sewerodonezk geschossen. Zwei Menschen wurden getötet und zehn verletzt, 26 Menschen wurden gerettet und evakuiert. – Die Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments

13:47

Russische Aggressoren haben während des Krieges mehr als 350 Bürger in Tschernihiw getötet. Aufgrund des feindlichen Beschusses gibt es in dem regionalen Zentrum weder Wasser noch Wärme, Strom oder Gas. – Vladislav Atroshenko, Bürgermeister von Tschernihiw

14:16

Mehr als 500 Zivilisten wurden heute aus gefährlichen Gebieten in der Region Luhansk evakuiert. – Serhij Gajdaj, Leiter der Militärverwaltung der Region Luhansk

14:45

Jeden Tag schießen die russischen Besatzer etwa 40 Raketen auf die Ukraine ab. Seit Beginn der groß angelegten Invasion waren es mehr als 1370 Raketen – Volodymyr Zelensky, Präsident der Ukraine

16:10

Gestern feuerten die Russen vom Territorium Weißrusslands aus zwei „X“-Raketen auf die Stadt Lwiw. Die Raketen wurden von der ukrainischen Luftabwehr – West Air Command der Streitkräfte der Ukraine – abgeschossen.

16:24

Die Russen nehmen in den besetzten Gebieten der Ukraine massiv Zivilisten als Geiseln. In der Region Cherson nahmen die Besatzer Oleksij Konowalow, Abgeordneter des Stadtrats von Henitschesk, und Oleh Jatschnienko, den Leiter der Gebietskörperschaft Myliwka, als Geiseln. Auch die Journalistin Iryna Dubtschenko wurde entführt – Lyudmyla Denisova, Menschenrechtsbeauftragte der Ukraine.

16:39

Europa muss sich so schnell wie möglich vom russischen Öl verabschieden. Es sind die verrückten Einnahmen aus den Energieressourcen, die es der russischen Führung erlauben, mutig zu sein und die allgemein anerkannten Regeln zu brechen – Wolodymyr Zelensky, Präsident der Ukraine.

17:15

Der Oberbefehlshaber der Marine der Streitkräfte der Russischen Föderation erhielt den Status eines Verdächtigen wegen Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine. Er ist einer der Verantwortlichen für die Durchführung von Raketen- und Bombenangriffen, die zum Tod von Menschen und anderen schwerwiegenden Folgen geführt haben – Büro des Generalstaatsanwalts der Ukraine.

17:35

In Mykolajiw setzen die Rettungskräfte die Beseitigung von Trümmern im Gebäude der Regionalverwaltung fort. Die Zahl der bestätigten Todesfälle stieg auf 7 und die Zahl der Opfer auf 22 – Der Staatliche Notfalldienst der Ukraine

18:21

Russische Truppen schießen während der Friedensgespräche weiter auf Zivilisten. Russen beschießen zivile Ziele in den Regionen Tschernihiw, Sjewjerodonezk und Schytomyr – Ljudmila Denisowa, Menschenrechtskommissarin in der Ukraine.

18:29

Das russische Militär hat beide Eltern von Iwan Tschernitschenko, dem Musikdirektor und Dirigenten der Oper von Lwiw, getötet. Sie lebten in Irpen. Herr Tscherednitschenko selbst gab dies auf seiner Facebook-Seite bekannt

19:04

Russland beschießt weiterhin besetzte ukrainische Dörfer und gibt vor, dass der Beschuss von den Verteidigungskräften der Ukraine ausgeht. Die Besatzer versuchen auch, die Streitkräfte der Ukraine zu diskreditieren – das Zentrum für die Bekämpfung von Desinformation beim Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine

19:21

Die Verluste der Ukraine durch eine umfassende russische Invasion, einschließlich künftiger Ausgaben, übersteigen 1 Billion US-Dollar – Premierminister der Ukraine Denis Shmygal

20:07

Russland nutzt die Tschernobyl-Zone absichtlich für den Transport und die Lagerung von Munition. Die Aktivitäten der Besatzungstruppen könnten jederzeit zur Detonation von Munition, zur Beschädigung des Schutzraums und zur Strahlenverseuchung des Gebiets führen, in dem Hunderte Millionen Europäer leben – Generalstab der ukrainischen Streitkräfte

20:49

Russischer Raketenangriff auf die Stadt Starokostiantyniw: Das Treibstoffdepot wurde zerstört – Bürgermeister Mykola Melnytschuk

20:54

Im Gebäude der Regionalverwaltung von Mykolajiw befand sich kein Militär. Der wahrscheinliche Grund des Raketenangriffs der Russen ist der Versuch des Mordes am Verwaltungschef Vitaly Kim – der Bürgermeister von Mykolajiw Sergey Senkevitsch

21:05

Russische Besatzungstruppen haben medizinisches Personal und Patientinnen einer Entbindungsklinik in Mariupol entführt – Stadtverwaltung Mariupol.

21:15

Seit der Invasion hat Russland mehr als 500.000 Ukrainer gewaltsam in sein Hoheitsgebiet deportiert. Die Russen beschlagnahmen deren Dokumente und Telefone – Ljudmila Denisowa, Menschenrechtskommissarin in der Ukraine.

22:09

Im Süden der Ukraine blockieren die Besatzer Konvois von Evakuierungsbussen und Lastwagen mit humanitärer Hilfe. Russen stören erneut die Arbeit an den „grünen Korridore“ – Vizepremierministerin Irina Wereschtschuk

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine