AlleNeuigkeiten

Timeline of war
März 27
00:19

Am 26. März zerstörte das ukrainische Militär 18 Luftziele: ein Flugzeug, zwölf Drohnen und fünf Raketen – Ukrainisches Luftwaffenkommando.

08:39

139 Kinder wurden getötet und mehr als 205 verletzt, als Folge der bewaffneten Aggression Russlands in der Ukraine. – Generalstaatsanwaltschaft

08:45

Seit Beginn des Krieges wurden fast 40.000 Ukrainer zwangsweise nach Russland abgeschoben. – Stellvertretende Premierministerin der Ukraine Iryna Wereschtsch

12:08

Beim Beschuss durch das russische Militär in Stanislaw, Gebiet Cherson, wurden zwei Menschen getötet, die Infrastruktur und Wohnhäuser der Zivilbevölkerung wurden beschädigt. – Staatsanwaltschaft der Region Cherson

12:55

50 % der Einwohner von Mariupol sind aus der Stadt evakuiert worden. 20-30 Tausend wurden von der russischen Armee zwangsweise nach Russland deportiert. – Leiter der Stadtverwaltung von Mariupol

14:41

Bei dem russischen Angriff auf die Stadt Slawutytsch (nördlich von Kyjiw) wurden drei Menschen getötet und zwei verletzt. – Bürgermeister von Slawutytsch

17:01

Die russischen Besatzer ersetzten den Bürgermeister von Enerhodar (in der Nähe des Kernkraftwerks Saporischschja) durch einen Marionettenführer – den pro-russischen ukrainischen Politiker Andriy Shewtschyk. – Leiter des Stadtrats von Enerhodar

21:32

In dem von Russland besetzten Teil von Irpin (Region Kyjiw) konnten 50 Zivilisten Kontakt zu den ukrainischen Behörden aufnehmen. Ein Transport für ihre Evakuierung wird derzeit vorbereitet. Irpin ist immer noch Schauplatz schwerer Kämpfe. – Bürgermeister von Irpin

22:39

Russland hat bei der Beschießung einer Stadt in der Region Kryviy Rih erneut Kassettenmunition eingesetzt, die nach internationalen Übereinkommen wegen der schrecklichen Gefahr von Opfern unter der Zivilbevölkerung verboten ist. In dem Gebiet gibt es keine militärischen Ziele. Die Informationen über zivile Opfer werden derzeit aktualisiert. – Büro des Generalstaatsanwalts

23:35

Russland hat Lutsk, Charkiw, Schytomyr und Riwne mit Raketen beschossen – Berater des Chefs des Präsidialamtes Mykhailo Podoliak.