zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
Juni 20 Logo
00:36

Die australische Regierung hat der Ukraine die ersten 4 der 14 zugesagten gepanzerten Mannschaftstransportwagen M113 übergeben. – Australischer TV-Sender 9NEWS

04:00

In den letzten 24 Stunden haben die Russen in der Region Donezk mindestens 2 Zivilisten getötet und 12 weitere verletzt. – Leiter der regionalen Militärverwaltung von Donezk

06:37

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben russische Truppen in der Region Kiew mehr als 3.000 Verbrechen gegen die Ukraine und ihre Bürger begangen. – Andrij Niebytow, Chef der Kiewer Regionalpolizei

08:49

In der Region Odessa haben die ukrainischen Luftverteidigungskräfte russische Raketen abgeschossen. – Serhii Bratchuk, Sprecher der regionalen Militärverwaltung Odessa 

08:55

Gesamte Kampfverluste der russischen Aggressoren in der Ukraine vom 24. Februar bis 20. Juni (Schätzung): 33800 Soldaten; 1477 Panzer; 3588 gepanzerte Fahrzeuge; 749 Artilleriesysteme; 238 MLRS; 98 Flugabwehrsysteme; 216 Flugzeuge; 181 Hubschrauber; 2527 militärische Kraftfahrzeuge und Treibstofftanks; 14 Militärboote; 601 taktische UAVs; 55 spezielle militärische Ausrüstung; 130 Marschflugkörper. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

10:16

Aufgrund des russischen Raketenangriffs sind die Rettungskräfte seit zwei Tagen damit beschäftigt, das Feuer im Öldepot im Bezirk Nowomoskowsk in der Region Dnipropetrowsk zu löschen. Die Zahl der Todesopfer ist auf 14 gestiegen. 2 weitere Menschen sind ums Leben gekommen – ein Angestellter des Unternehmens und ein Rettungssanitäter. – Pressedienst des Staatlichen Notfalldienstes der Ukraine

12:22

Seit dem Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben 7,704 Millionen Ukrainer die Ukraine verlassen. – Pressedienst des Ministeriums für Innere Angelegenheiten

12:54

Der Europäische Rat hat die Sanktionen wegen der illegalen Annexion der Krim und der Stadt Sewastopol durch Russland um ein Jahr bis zum 23. Juni 2023 verlängert. Die restriktiven Maßnahmen umfassen ein Verbot der Einfuhr von Produkten aus der Krim oder Sewastopol in die EU sowie ein Verbot von Infrastruktur- oder Finanzinvestitionen und touristischen Dienstleistungen von der illegal annektierten Krim oder Sewastopol. Darüber hinaus unterliegt auch die Ausfuhr bestimmter Waren und Technologien an Unternehmen auf der Krim den Beschränkungen der EU. – Offizielle Website des Europäischen Rates

14:20

Raketenangriff auf das Öldepot im Bezirk Nowomoskowsk der Region Dnipropetrowsk am 18. Juni: Die Zahl der Todesopfer ist auf 3 Personen gestiegen. Das Feuer konnte noch nicht gelöscht werden. – Walentyn Resnitschenko, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Dnipropetrowsk

16:59

Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt weiterhin in den vorübergehend besetzten Gebieten der Oblast Cherson: etwa 450-500 Tausend Menschen. Außerdem halten die russischen Besatzer mehr als 600 Ukrainer in Gefangenschaft, darunter Aktivisten und Teilnehmer am Krieg im Donbass. – Hennadij Lahuta, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Cherson

17:01

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine hat man 4.569 Tote und 5.691 Verletzte unter der Zivilbevölkerung in der Ukraine gezählt [vorsichtige Schätzungen, die tatsächlichen Zahlen sind wahrscheinlich höher]. – das Amt des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR)

17:20

Heute haben russische Truppen 14 Raketen im Süden der Ukraine abgefeuert. Infolge des russischen Raketenbeschusses kam es zu einem Brand in einem Lebensmittellager in Odessa. Das Feuer ist inzwischen gelöscht worden. Es gibt keine zivilen Opfer. – Operatives Kommando „Süd“

18:41

Seit dem 20. Juni halten die russischen Aggressoren mehr als 1,5 Tausend ukrainische Zivilisten gefangen. – Iryna Wereschtschuk, Stellvertretende Premierministerin der Ukraine

19:00

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben die russischen Aggressoren etwa 1,2 Millionen ukrainische Bürger, darunter 240 Tausend Kinder, gewaltsam in die Russische Föderation deportiert. – Iryna Wereschtschuk, Stellvertretende Premierministerin der Ukraine

19:19

Derzeit befinden sich etwa 300 ukrainische Zivilisten im Azot-Werk in Sjewerodonetsk in der Oblast Luhansk. Eine Evakuierung aus dem Werk ist nur im Falle eines vollständigen Waffenstillstands der russischen Truppen möglich. – Iryna Wereschtschuk, Stellvertretende Premierministerin der Ukraine

20:00

In den letzten 24 Stunden haben die russischen Aggressoren die Oblast Donezk, Odesa, Sumy, Tschernihiw, Charkiw, Dnipropetrowsk und Luhansk beschossen. 2 Menschen wurden getötet. 30 Bürger wurden verletzt, darunter 4 Kinder. – Informationen der regionalen Militärverwaltungen

20:09

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben russische Truppen rund 100.000 Gebäude in der Ukraine zerstört. – Pressestelle des Staatlichen Notfalldienstes der Ukraine

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine