zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
April 18 Logo
09:15

Am Montagmorgen, dem 18. April, führten die russischen Besatzer Raketenangriffe in der Region Dnipropetrowsk durch. Mehr als die Hälfte der Raketen wurden von den PGO-Kräften abgeschossen, aber es gab auch zivile Opfer. – Valentin Reznitschenko, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Dnipropetrowsk

09:25

Die Reste der ukrainischen Armee und eine große Gruppe von Zivilisten sind in Mariupol von russischen Truppen umzingelt. Sie setzen ihren Kampf fort, aber die russische Armee hat beschlossen, die Stadt um jeden Preis dem Erdboden gleichzumachen. – Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba

09:35

Russische Besatzer haben bis zu 5 Tausend Kinder aus Mariupol entführt – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj

10:54

Bei einem Raketenangriff russischer Truppen auf zivile Infrastrukturen in Lemberg wurden mindestens 14 Menschen verletzt. Bei dem Raketenangriff auf Lemberg wurden mindestens 14 Menschen verletzt, darunter 7 getötet. Unter den Verletzten war auch ein Kind. – Leiter der regionalen Militärverwaltung von Lviv Maksym Kozytskyi

11:02

Häfen aller Länder der Europäischen Union für russische Schiffe gesperrt – Leiter des Präsidialamtes Andrii Jermak

12:30

Russische Truppen haben die Stadt Kremenna in der Region Luhansk eingenommen. Eine Evakuierung der Zivilbevölkerung von dort ist jetzt unmöglich. Die russischen Soldaten tragen die volle Verantwortung für das Schicksal der Zivilisten in dieser Stadt. Aus anderen Städten der Region wird weiterhin evakuiert. – Serhij Gajdaj, Leiter der Militärverwaltung von Luhansk

12:30

Russische Soldaten schießen aus nächster Nähe auf zivile Fahrzeuge, die versuchen, die Stadt Kremenna zu verlassen. Bis zum Morgen des 18. April wurden mindestens vier tote Zivilisten bekannt. – Leiter der Militärverwaltung des Gebiets Luhansk Serhiy Gaidai

13:05

Die russischen Truppen haben das gesamte medizinische Personal aus der blockierten Stadt Mariupol deportiert. Dies verschlimmert die humanitäre Katastrophe in der von Russland verwüsteten Stadt. – Berater des Bürgermeisters von Mariupol, Petro Andrjuschtschenko

13:23

Bei einem Raketenangriff auf Kramatorsk am 18. April wurden acht Wohngebäude sowie Bildungs- und Infrastruktureinrichtungen zerstört. – Leiter der Militärverwaltung der Region Donezk Pavlo Kyrylenko

13:55

Die Ukraine weist die unbegründeten Anschuldigungen des serbischen Präsidenten, er sei an den Berichten über Minen auf Flugzeugen serbischer Fluggesellschaften nach Russland beteiligt, kategorisch zurück. – Der Sprecher des ukrainischen Außenministeriums Oleh Nikolenko

14:25

Die russischen Truppen halten mindestens 27.000 Zivilisten in Filtrationslagern bei Mariupol fest. – Der Berater des Bürgermeisters von Mariupol, Petro Andrjuschenko

15:18

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben die russischen Aggressoren mehr als 200 Objekte des kulturellen Erbes der Ukraine zerstört. – Oleхandr Tkatschenko, Minister für Kultur und Informationspolitik

15:28

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben Rettungskräfte 71 tote Zivilisten aus den Trümmern in der Oblast Tschernihiw geholt. – Staatliche Regionalverwaltung Tschernihiw

16:24

Russische Truppen haben den Stadtteil Osnowjanskyj in Charkiw beschossen. Dabei wurden 2 Menschen getötet: ein Mann und eine Frau. Darüber hinaus haben russische Angreifer in der Stadt Huljajpole in der Oblast Saporischschja Phosphormunition eingesetzt (die nach internationalen Konventionen verboten ist). Die Angaben zu den Opfern werden derzeit geklärt. – Informationen der regionalen Militärverwaltungen

17:40

Russische Aggressoren haben in der Stadt Otschakiw, Oblast Mykolajiw Streubomben eingesetzt (die nach internationalen Konventionen verboten sind). Örtliche Wohngebäude wurden zerstört. Es gibt keine Opfer unter der Zivilbevölkerung. – Operatives Kommando „Süd“

18:22

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben die russischen Aggressoren mehr als 120 Bildungseinrichtungen in der Oblast Kyjiw zerstört. – Olexandr Pawljuk, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Kyjiw

18:55

Die russischen Besatzer haben 13 ukrainische Waisenkinder, d.h. Kinder, denen die elterliche Fürsorge entzogen wurde, aus Mariupol in die Russische Föderation zwangsumgesiedelt. – Ljudmyla Denisowa, Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments

19:20

Russische Truppen haben die Stadt Orichiw und das Dorf Preobraschenka in der Oblast Saporischschja beschossen. Ein 14-jähriges Mädchen ist auch unter den Opfern. – Pressestelle der Generalstaatsanwaltschaft

20:26

Seit Beginn des umfassenden Krieges von Russland gegen die Ukraine (Stand – 18. April) hat das Amt des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) 2 072 Tote und 2 818 Verletzte unter der Zivilisten in der Ukraine dokumentiert [konservative Schätzungen, die tatsächlichen Zahlen sind wahrscheinlich höher]. – OHCHR

22:02

Das italienische Parlament hat entschieden, italienische Waffen in die Ukraine zu schicken. – Mario Draghi, Ministerpräsident von Italien

22:27

Der Sicherheitsdienst der Ukraine hat seit Beginn des Krieges mehr als 2.500 Kollaborateure mit den russischen Aggressoren festgenommen. – Serhij Ionuschas, Vorsitzender des Werchowna Rada-Ausschusses für Strafverfolgung

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine