zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
März 16 Logo
03:16

„Seit Beginn der Invasion habe Russland 3500 Infrastrukturobjekte vollständig oder teilweise zerstört, wie Innenminister Denys Monastyrskyj berichtet. Unter ihnen: 230 Objekte der Verkehrsinfrastruktur und 165 Objekte des Lebenserhaltungssystems (z.B. elektrische Umspannwerke und Gaspipelines). Außerdem wurden 72 Bildungs- und 21 Gesundheitseinrichtungen zerstört.“

04:30

„Gegen Mitternacht haben russische Schiffe die ukrainische Küste in der Nähe des Dorfes Tuzla in der Region Odessa unter Beschuss genommen, wie der Berater des Innenministers Anton Heraschtschenko auf Facebook mitteilte. Ihm zufolge feuerten die russischen Besatzer Raketen und Artillerie auf die ukrainische Küste.“

05:19

Die russischen Besatzer haben begonnen, Mariupol vom Meer aus mit Raketen zu beschießen. Feindliche Schiffe sind in der Nähe des Dorfes Bilosarajska Kossa stationiert.

07:33

In Saporischschja haben russische Truppen den Bahnhof „Saporischschja-2“ beschossen. – Sekretär des Stadtrats von Saporischschja. Die Eisenbahnen in der gesamten Ukraine werden für die Evakuierung von Flüchtlingen genutzt, während die russischen Streitkräfte weiterhin humanitäre Routen beschießen.

09:03

Die Gesamtverluste des Gegners vom 24.02. bis 12.03. betrugen etwa: 13 800 Soldaten; 430 Panzer; 1375 gepanzerte Fahrzeuge; 190 Artilleriesysteme; 70 Raketensysteme; 43 Flugabwehrsysteme; 84 Flugzeuge; 108 Hubschrauber; 819 Militärfahrzeuge; 3 Militärboote; 60 Treibstoff-Tankwägen; 11 taktische UAVs. Die Informationen werden laufend aktualisiert. Die Berechnung wird durch die hohe Intensität der Feindseligkeiten erschwert. – Verteidigungsministerium.

09:27

Das russische Militär hat in der Nacht den Beschuss von Rubischne und Sewerodonezk fortgesetzt: 12 Häuser brannten infolge des Beschusses, eine Person kam ums Leben, in sieben Häusern brachen Brände aus.

09:53

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind mindestens 103 Kinder gestorben, mehr als 100 wurden verletzt. – Generalstaatsanwältin Iryna Wenedyktowa. [verifizierte Informationen, die tatsächlichen Zahlen sind wahrscheinlich viel höher].

10:16

Russische Angreifer haben sechs Personen (Beamte und Freiwillige der Stadtverwaltung) entführt, die sich im Gebäude der Stadtverwaltung von Butscha aufhielten und Zivilisten und Flüchtlingen Hilfe leisteten.

11:49

In den letzten 24 Stunden haben die russischen Truppen mehr als 50 Artillerie- und Luftangriffe auf Charkiw geflogen. Die Stadt verteidigt sich weiterhin. – Leiter der regionalen Militärverwaltung.

12:25

In Charkiw hat russische Artillerie ein Wohnhaus getroffen. Der benachbarte Kindergarten steht in Flammen. – Streitkräfte der Ukraine.

12:48

TV-Kanal 24 (ukrainische Staatsmedien) wurde gehackt. Die Hacker fügten eine laufende Zeile mit einem gefälschten Aufruf des Präsidenten ein, die Waffen niederzulegen. Die offiziellen ukrainischen Behörden betonen, dass der Präsident keine derartige Erklärung abgegeben hat und dies auch nie tun wird. – Bewaffnete Streitkräfte der Ukraine.

13:12

Bis zum 16. März wurden etwa 900 Menschen aus der Stadt Juzhne in der Oblast Odessa evakuiert. Derzeit gibt es keine Einheimischen, die bereit sind, die Stadt zu verlassen. Die meisten derjenigen, die der Evakuierung zustimmten, waren ältere Menschen und Kinder. – Bürgermeister Wolodymyr Nowatski.

13:17

Die russischen Besatzer haben während der Feindseligkeiten gegen die Ukraine 117 Krankenhäuser beschädigt, von denen 7 vollständig zerstört sind. Außerdem schossen die Besatzer auf 43 Krankenwagen. – Ministerium für Gesundheit.

13:50

Russische Truppen nutzen das Donezker Hüttenwerk, um Leichen zu verbrennen und die tatsächliche Zahl der Toten unter ihren Truppen zu verbergen. – Verteidigungsnachrichtendienst der Ukraine.

16:50

4329 Menschen wurden aus Mariupol nach Saporischschja evakuiert, darunter 1033 Kinder. – Stadtrat von Saporischschja.

17:13

Russische Truppen beschossen eine Kolonne von zivilen Autos, die aus Mariupol flohen, mit schweren Artillerie-Systemen Grad. 5 Menschen wurden getötet, ein Kind befindet sich in e kritischem Zustand. Die Informationen werden gerade aktualisiert.

18:05

Russische Aggressoren warfen eine starke Bombe auf das Schauspielhaus von Mariupol, in dem Hunderte oder Tausende von Menschen Schutz suchten (hauptsächlich Frauen und Kinder). Informationen über Opfer liegen nicht vor. Aufgrund der ständigen russischen Artillerieeinschläge ist es fast unmöglich, eine Rettungsaktion zu starten. – Serhij Taruta, Mitglied des Parlaments der Ukraine.

18:10

Am 16. März gerieten die Handelspavillons auf dem Markt in Charkiw infolge des Beschusses durch die russischen Besatzer in Brand. Drei Menschen wurden getötet und fünf verletzt.

18:55

In Tschernihiw schossen russische Truppen auf Menschen, die in der Schlange für Brot standen. Mindestens 10 Menschen wurden getötet. – Lokale Medien in Tschernihiw.

19:00

Der Bürgermeister von Melitopol Fedorow wurde aus der Gefangenschaft der russischen Besatzer entlassen, der stellvertretende Leiter der Präsidialverwaltung.

19:21

Im Zuge des Beschusses von Kyjiw am Mittwochabend hat russische Munition mehrere Privathäuser im Stadtteil Podilskyj getroffen.

19:51

Notdienste haben unter den Trümmern eines Wohnhauses in Tschernihiw nach russischen Artillerieeinschlägen die Leichen von fünf Opfern, darunter drei Kinder, gefunden. – Staatlicher Notfalldienst.

20:10

In Mariupol haben russische Streitkräfte einen Sportkomplex bombardiert, in den sich schwangere Frauen und Mütter mit kleinen Kindern geflüchtet hatten. – Medienagentur Ukrinform.

20:57

Die Zahl der zivilen Opfer vom 24. Februar 2022, als Russland den Krieg gegen die Ukraine begann, bis zum 15. März 2022 um 24.00 Uhr betrug 1 900 Menschen (+66 im Vergleich zum Vortag), darunter 726 Tote (+34), teilte das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte am Mittwoch mit.

21:50

Schüsse auf Menschen in der Brotschlange in Tschernihiw: Die Opferzahl stieg auf 13. Dutzende wurden verletzt, teilte der Chef der regionalen Polizei Volodymyr Nidzelskyj mit.

23:02

Sarny, 90km north of Rivne: a few explosions were heard during the air raid siren. Sarny’s Mayor, Ruslan Serpeninov, reported a missile attack via his Facebook page, noting „no casualties so far“. The Head of the Regional Military Administration Oleksandr Kohan has confirmed the shelling.

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine