zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
März 15 Logo
02:46

Ein Vertreter des Pentagon hat erklärt, dass die russischen Invasionstruppen seit Beginn des umfassenden russischen Krieges in der Ukraine mehr als 900 Raketen auf ukrainische Städte und Infrastrukturobjekte abgefeuert haben.

07:00

Eine russische Rakete schlug in einem zehnstöckigen Wohnhaus im Kyjiwer Stadtteil Podil ein. In den ersten 5 Stockwerken brach ein Feuer aus. Angaben zu den Opfern liegen noch nicht vor. – Staatlicher Notfalldienst der Ukraine.

07:37

Infolge russischen Beschusses ist in einem Wohnhaus im Kyjiwer Stadtteil Osokorky ein Feuer ausgebrochen. – Staatlicher Notdienst der Ukraine.

07:36

Die russischen Besatzungstruppen beschießen systematisch Infrastrukturobjekte, die für die Umwelt von Bedeutung sind. In vielen Gebieten wurden Kläranlagen beschädigt oder zerstört, die aufgrund der Feindseligkeiten nicht repariert werden können. – Staatliche Umweltaufsichtsbehörde der Ukraine (SEI).

07:40

Eine Schockwelle von Artillerieeinschlägen in der Nähe hat den Eingang der U-Bahn-Station Lukjaniwska beschädigt. Die Züge werden dort bis auf weiteres nicht mehr halten. – Stadtverwaltung von Kyjiw.

07:45

Im Kyjiwer Stadtteil Swjatoschynskij sind russische Raketen in zwei Wohnhochhäuser eingeschlagen. Zwei Menschen starben, 27 Personen wurden von den Rettungsdiensten aus den Bränden gerettet. – Staatlicher Notdienst.

09:00

Drei Schulen, ein Krankenhaus und ein Internat für blinde Kinder wurden von den russischen Streitkräften in der Stadt Rubizhne im Gebiet Luhansk beschossen. Vier Menschen starben. Der russische Beschuss der Region Luhansk hat in vielen Städten zu katastrophalen Schäden an Wohngebieten und der Infrastruktur geführt. Polizei und Rettungsdienste sind rund um die Uhr im Einsatz, um die Bürger zu retten. – Staatliche Regionalverwaltung Luhansk.

09:04

Seit Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine haben die russischen Besatzer 600 Häuser in Charkiw zerstört. Tausende von Menschen sind obdachlos geworden. Der Beschuss der Stadt hört nicht auf, egal zu welcher Tageszeit. – Staatliche Regionalverwaltung Charkiw.  

09:06

Aktuelles zu den Raketenangriffen auf den Fernsehturm im Gebiet Riwne: Bislang wurden 19 Tote gefunden. – Staatlicher Notfalldienst.

09:55

Gesamtverluste der russischen Besatzungstruppen vom 24. Februar bis 15. März (Schätzung): über 13.500 Soldaten, 404 Panzer, 1.279 gepanzerte Fahrzeuge, 150 Artilleriesysteme, 64 Raketensysteme, 36 Luftabwehrsysteme, 81 Flugzeuge, 95 Hubschrauber, 640 Militärfahrzeuge, 3 Militärboote, 60 Treibstoff-LKWs, 9 taktische UAVs. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine.

10:34

Jeden Tag sterben in der Ukraine mindestens fünf Kinder durch russische Artillerie und Luftangriffe. Bis zum Morgen des 15. März 2022 starben 97 Kinder als Folge der bewaffneten Aggression Russlands in der Ukraine. – Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine.

12:06

Die Lage in der Stadt Izjum (Oblast Charkiw) hat sich aufgrund des massiven russischen Beschusses, des Mangels an Versorgungsgütern und der Schäden an der zivilen Infrastruktur einer humanitären Katastrophe angenähert. Die Stadt braucht dringend humanitäre Hilfe. – Stellvertretender Bürgermeister Wolodymyr Matsokin.

13:28

35 Journalisten wurden seit Beginn des Krieges von den russischen Streitkräften verletzt und drei von ihnen wurden getötet. Die russischen Besatzungstruppen versuchen aktiv, die Berichterstattung über ihre Aggression zu unterdrücken. – Der Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments.

15:19

Am 15. März wurde das Dorf Zolotschiw von russischen Uragan Mehrfachraketenwerfersystemen beschossen, fünf Menschen wurden demzufolge getötet und drei verletzt. – Leiter des Stadtrats von Zolotschiw

16:50

Russische Besatzer nahmen Ärzte und Patienten des regionalen Intensivkrankenhauses von Mariupol als Geiseln. – Leiter der regionalen Militärverwaltung von Donezk

17:25

Infolge des Beschusses von Kyjyw am Morgen des 15. März schlugen Granaten in Wohnhäuser in drei Bezirken ein und töteten fünf Bewohner der Hauptstadt – Präsident Zelenskyy.

17:52

Zwei weitere Journalisten wurden am 14. und 15. März im Oblast Kyjyw von russischen Streitkräften getötet: Der irische Fox News-Journalist Pierre Zakrzewski (berichtete über die Kriege im Irak, in Afghanistan und Syrien) und die ukrainische Journalistin Oleksandra Kuvshynova. – Daily Mail, Fox News, Ukrayinska Pravda

19:01

Seit Beginn der Invasion haben die russischen Besatzer 48 Schulen und mehr als 600 Wohnhäuser in Charkiw zerstört. – Bürgermeister von Charkiw.

19:31

Russische Schiffe haben Siedlungen in der Region Odessa beschossen, 2 Menschen wurden verletzt. Am Vortag hatten Militärexperten festgestellt, dass sich drei Gruppen von 16 Kriegsschiffen der russischen Flotte auf Odessa zubewegten.

20:18

Russische Truppen beschossen einen Evakuierungsbus, der Menschen aus Rubizhne, Oblast Luhansk, transportierte. Bisher liegen keine Informationen über Verletzte vor. – Leiter der Militärverwaltung von Oblast Luhansk.

20:33

Die Luftabwehrkräfte schossen ein weiteres Flugzeug der russischen Besatzer unweit von Charkiw ab.

23:36

„Seit der Invasion hat Russland 3500 Infrastrukturobjekte vollständig oder teilweise zerstört”, berichtete Innenminister Denys Monastyrskyj.

“Unter ihnen sind 230 Objekte der Verkehrsinfrastruktur und 165 Objekte des Lebenserhaltungssystems (z. B. elektrische Umspannwerke und Gasleitungen). Außerdem wurden 72 Bildungs- und 21 Gesundheitseinrichtungen vernichtet“.

23:43

Die russischen Besatzer beschossen ein Gebiet zwischen Nikopol und dem Dorf Oleksijiwka der Oblast Dnipropetrowsk, berichtete der Bürgermeister von Nikopol, Oleksandr Sajuk.

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine