zur Nachrichten & Berichte

AlleNeuigkeiten

Timeline of war
April 14 Logo
04:53

Die Europäische Union hat sich offiziell bereit erklärt, zusätzliche 500 Millionen Euro für die Ukraine bereitzustellen. – Pressemitteilung des Europäischen Rates

06:05

Die australische Regierung hat aufgrund der russischen Militäraggression in der Ukraine ein weiteres Sanktionspaket gegen die Russische Föderation verhängt. Die aktualisierte Sanktionsliste umfasst russische Unternehmen wie „Gazprom“, „Transneft“, „Rostelcom“, „RusHydro“ und „Alrosa“. – The Guardian

07:17

Die Russische Föderation setzt die Zwangsmobilisierung in den vorübergehend besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk fort. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

07:57

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine hat das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) 1.932 Tote und 2.589 Verletzte unter der Zivilbevölkerung in der Ukraine gezählt [konservative Schätzungen, die tatsächlichen Zahlen sind wahrscheinlich höher]. – OHCHR

08:31

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine sind 197 ukrainische Kinder gestorben, 351 Kinder wurden verletzt. Die meisten Opfer unter den Kindern stammen aus der Region Donezk. – Generalstaatsanwaltschaft

10:29

Gesamte Kampfverluste der russischen Aggressoren in der Ukraine vom 24. Februar bis zum 14. April (Schätzung): 19900 Soldaten; 753 Panzer; 1968 gepanzerte Fahrzeuge; 366 Artilleriesysteme; 122 MLRS; 160 Flugzeuge; 144 Hubschrauber; 1437 militärische Kraftfahrzeuge; 7 Militärboote; 76 Treibstofftanks; 134 taktische UAVs; 25 spezielle militärische Ausrüstung; 4 mobile SRBM-Systeme. – Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

11:26

Raketenangriff auf den Bahnhof von Kramatorsk: Die Zahl der Opfer ist auf 59 gestiegen. Zwei weitere Kinder sind im Krankenhaus gestorben. – Stadtrat von Kramatorsk

11:49

Die Russische Föderation ist an der staatlichen Entführung von ukrainischen Kindern aus den vorübergehend besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk beteiligt. – Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine

13:53

Seit dem Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine haben russische Aggressoren etwa 1000 Bildungseinrichtungen in der Ukraine beschädigt und mehr als 88 zerstört. – Serhij Babak, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung der Werchowna Rada

14:35

Die russischen Besatzer haben die Stadt Kreminna in der Oblast Luhansk unter Beschuss genommen. 2 Menschen wurden leicht verletzt. Örtliche Wohngebäude wurden beschädigt. – Serhij Gajdaj, Leiter der zivilen Militärverwaltung der Oblast Luhansk

16:57

Die russischen Truppen verwandeln die Ruinen von Mariupol in ein Ghetto für die örtliche Bevölkerung. Sie zwingen die überlebenden Stadtbewohner, Abzeichen der russischen Armee zu tragen. – Bürgermeister von Mariupol Petro Andrjuschtschenko

17:45

Die russischen Sonderdienste begannen mit der Umsetzung eines Plans zur Durchführung von Terroranschlägen gegen Bürger von Russland, um eine militärische Hysterie zu schüren. – Zentrum für die Bekämpfung von Desinformation beim Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrat

18:09

In den von russischen Truppen besetzten Gebieten kam es zu massiven und systematischen Vergewaltigungen. – Ljudmyla Denisowa, Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments

19:07

Das ukrainische Parlament hat das Vorgehen Russlands nach der umfassenden Invasion als Völkermord an der ukrainischen Nation anerkannt.

19:51

Am 14. April gab es 1.964 Tote und 2.613 Verletzte unter der ukrainischen Zivilbevölkerung in Folge der umfassenden russischen Invasion. – Büro des UN-Hochkommissars für Menschenrechte

20:42

„Wir haben die Schäden und die zerstörte Infrastruktur gesehen, wir haben die Säcke mit den Leichen der Toten gesehen, wir haben sie gestern in der Nähe der Kirche in Butscha gesehen. Aber ich war bislang noch nicht einmal in Mariupol oder Charkiw“ – IStGH-Ankläger Karim Khan.

22:22

Am Donnerstag, den 14. April, wurden durch Beschuss in der Region Donezk drei Menschen getötet und sieben verwundet, so der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Donezk, Pavlo Kirilenko.

ENTDECKEN SIE
Wie die Ukraine vor dem Krieg lebte Entdecken Sie die friedliche Ukraine