AlleNeuigkeiten

Timeline of war
März 6
01:02

Durch den Beschuss in Mykolajiw wurden 14 Militärs und 16 Zivilisten verletzt. Zwei Soldaten und ein Zivilist wurden getötet. Der Bürgermeister von Mykolajiw, Oleksandr Senkewytsch, sagte, dass  die Truppen der Russischen Föderation die Stadt mit Mehrfachraketenwerfern Hurricane MLRS beschossen hätten.

01:14

Die russischen Militäreinheiten auf dem Territorium des nicht anerkannten Transnistrien seien in höchster militärischer Alarmbereitschaft, berichtet der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte.

02:07

Aufgrund der Kriegshandlungen in sechs Regionen der Ukraine waren hunderttausende Verbraucher von der Gasversorgung abgetrennt. — Der Fernleitungsnetzbetreiber Gas TSO of Ukraine. Das Unternehmen hat 16 Gasverteilerstationen in den Oblasten Charkiw, Mykolajiw, Saporischschja, Kyjiw, Donezk und Luhansk abgeschaltet. Aufgrund erheblicher Schäden und aktiver Kriegshandlungen ist es derzeit unmöglich, die Gasversorgung einiger Stationen wiederherzustellen.

03:59

Russische Flugzeuge zerstörten mit gezielten Angriffen ein Nahrungsmittelzentrum, ein Lager mit Baumaterialien und einen Parkplatz in Ochtyrka. Ein Wohngebiet geriet auch unter Beschuss. Die Zahl der Opfer wird derzeit geklärt. — Der Leiter der regionalen Militärverwaltung, Dmytro Zhyvytskyi.

09:00

Der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte: Die Gesamtverluste des Gegners im Zeitraum vom 24.02.2022 bis 06.03.2022 beträgt:

  • Personal — über 10000,
  • Panzer — 285,
  • Panzerkraftwägen — 985,
  • Artilleriesysteme — 109,
  • MLRS — 50,
  • Flugabwehrsysteme — 21,
  • Flugzeuge — 44,
  • Hubschrauber — 48,
  • Fahrzeuge — 447,
  • leichte Schnellboote — 2,
  • Tankkraftwagen — 60,
  • taktisch-operative UAVs — 4.

Die Angaben werden derzeit aktualisiert. Die Berechnung wird durch die hohe Intensität der Feindseligkeiten erschwert.

09:05

Die russische Armee beschiesse Gebäude und Autos und töte Zivilisten in Butscha, berichtet die Stadtverwaltung.

09:22

Bei einem Raketenangriff auf den Flugplatz in Starokostjantyniw (Oblast Chmelnyzkyj) wurden mindestens drei Personen verletzt.

10:24

Der Beschuss der Stadt Mykolajiw durch die russischen Streitkräfte am 5. März führte zum Ausbruch von mindestens 7 Großbränden im Ort (vier davon waren Wohnhäuser). Dazu erhielt der staatliche Dienst der Ukraine für Notfallsituationen bis 8:00 am 6. März 56 Anrufe über explosive Gegenstände und scharfe Munition. Die Rettungsmaßnahmen gehen weiter. — Der staatliche Dienst für Notfallsituationen

11:06

In der Nacht vom 5. zum 6. März haben die russischen Streitkräfte ihre Luftangriffe auf zivile Häuser im Oblast Schytomyr fortgesetzt. Es gibt Opfer (die Angaben werden derzeit aktualisiert). 30 Familien verloren ihre Häuser. — Der Pressesprecher der Nationalen Polizei der Oblast Schytomyr.

11:31

Tausende von Menschen gingen mit ukrainischen Fahnen auf die Straße, um gegen die Besatzungstruppen in der Stadt Nowa Kachowka zu protestieren. — Der Berater des Ministers für innere Angelegenheiten, unterstützt durch Augenzeugenvideos.

13:17

Vom russischen Feuer wurden bisher insgesamt 34 Krankenhäuser getroffen oder beschädigt. Einige Gebäude sind vollständig zerstört, andere wurden von der Wasser-, Heizungs- und Stromversorgung abgetrennt. Viele Krankenhäuser können überhaupt nicht mehr arbeiten. Dies ist eine brutale Aggression gegen die Zivilbevölkerung und eine Verletzung der Genfer Konventionen. — Der ukrainische Gesundheitsminister

13:37

Russland greift bewohnte Gebiete an mehreren Orten an (darunter die Städte Charkiw, Tschernihiw und Mariupol), um die ukrainische Kampfbereitschaft zu brechen. Diese Taktik wurde von den russischen Streitkräften bereits in Syrien und Tschetschenien eingesetzt, wobei sowohl Boden- als auch Lufangriffe angewendet wurden. — UK Defence Intelligence

13:40

Ehemalige UK Royal Marines seien in die Ukraine gekommen, um sich der internationalen Territorialverteidigungslegion der Ukraine anzuschließen, berichtet Fox News. Seit dem Beginn des Konflikts haben sich Tausende von ausländischen Kriegsveteranen beworben, um das Land gegen die russische Aggression zu verteidigen.

14:27

Winnyzja wurde von acht russischen Raketenangriffen getroffen. Der Himmel über der Ukraine muss dringend geschlossen werden. — Präsident Selenskyj

14:47

Die Besatzer beschossen das Charkiwer Institut, in dem sich die Nuklearanlage mit Neutronenquellen befindet. In der aktiven Zone der Anlage wurden 37 Kernbrennstoffzellen geladen.

15:58

Russland bereitet in allernächster Zukunft Provokationen in der Südukraine vor und setzt dabei zwangsmobilisierte Truppen aus den vorübergehend besetzten Oblasten Luhansk und Donezk ein. — Der staatliche Grenzschutzdienst der Ukraine

16:01

Etwa 400 Menschen aus Wolnowacha, die in die Oblast Wolyn unterwegs waren, wurden in der Nähe von Winnyzja von russischen Truppen beschossen. Die mit der Eisenbahn organisierte sichere Fahrt wurde behindert. Evakuierte Ukrainer werden in Gruppen nach Wolyn gebracht. — Die Regionalverwaltung von Wolyn

17:00

Ein russischer Marschflugkörper würde in der Nähe des Okhmatdit-Kinderfachkrankenhauses in Kyjiw abgeschossen, berichtet der Pressedienst des Krankenhauses. Verletzte Kinder müssten noch immer in das Krankenhaus gebracht werden, was aufgrund des russischen Beschusses jedoch unmöglich ist. Trotz der russischen Luftangriffe operieren die Ärzte weiter und helfen den Kindern.

17:30

In der Nähe von Kyjiw schossen russische Besatzer auf britische Journalisten von Sky News scharf.

17:31

Die russischen Angreifer blockieren die Einfahrt humanitärer Konvois in die besetzten Gebiete der Oblast Kyjiw. — Der Leiter der staatlichen Regionalverwaltung der Oblast Kyjiw

17:39

Während einer pro-ukrainischen Demonstration in Nowa Kachowka eröffneten die russischen Besatzer das Feuer auf Zivilisten. Eine Person ist verletzt, aber die Demonstranten weigern sich zu gehen.

17:58

Beim Beschuss eines Kontrollpunktes im Dorf Jasnohorodka, Fastiv Rayon (Oblast Kyjiw), wurden fünf Menschen getötet. — Das Ministerium für innere Angelegenheiten der Ukraine

18:00

Ein russischer Raketenangriff traf eine Gasleitung in der Stadt Irpin (Oblast Kyjiw). Die Bewohner blieben ohne Gas und Heizung.

18:03

Das russische Verteidigungsministerium teilte über seine Vorbereitungen zum Beschuss ukrainischer Rüstungsunternehmen mit, berichtet das russische Staatsmedium RIA Novosti.

19:09

Acht Zivilisten seien bei der Evakuierung der Stadt Irpin getötet worden, teilte der Bürgermeister mit. Er widerlegte auch Berichte, dass die Stadt vollständig von den Russen besetzt sei.

19:27

Die Rettungsdienste haben eine 500 kg Bombe entschärft, die von russischen Angreifern in der Oblast Schytomyr abgeworfen wurde. — Der Staatliche Dienst der Ukraine für Notfallsituationen

21:36

Der von der russischen Armee beschossene Fernsehturm in Charkiw ist intakt. Nur ein Kabel sei beschädigt worden und werde repariert, sagte der Bürgermeister von Charkiw, Igor Terekhov, live im nationalen TV-Marathon.

21:40

Das Personal des Kernkraftwerks Tschernobyl muss den 11. Tag weiterarbeiten, ohne Möglichkeit, die Schicht zu wechseln oder zu ihren Familien in der Stadt Slawutytsch zurückzukehren. — Der Bürgermeister von Slawutytsch, Yuriy Fomitschew.