Wassyl aus Zakarpattia, der zwei Beinprothesen hat, meldete sich freiwillig für den Kampf

Im Jahr 2004 verlor Wassyl Schtefko während seiner Arbeit in Russland beide Beine und kehrte mit Prothesen in sein Heimatdorf Kuschnyzja in der Region Irschawa zurück. Als Russland in die Ukraine einmarschierte, meldete sich der 55-jährige Mann zur Armee und sagte, er habe nur eine Prothese.

„Ich habe einmal in der Armee gedient, ich kann schießen und gut Auto fahren. Die Leute, die die Prothesen nicht sehen, wissen nicht einmal, dass ich keine Beine habe. Hier bin ich Unteroffizier und Fahrer und diene in der Feuerunterstützungskompanie. Mein Vater ging seinerzeit ‚illegal‘ an die Front im Zweiten Weltkrieg. Er war 15 Jahre alt, aber er sagte, er sei 18. Herrn Wassyls Frau und seine 11-jährige Tochter warten zu Hause auf ihn. Sie sind besorgt, aber auch stolz, dass er sein Land verteidigt.