To Defenders of Freedom

Roman Kalgin hat seinen IT-Job gekündigt und hilft nun vorübergehend vertriebenen Menschen, zur Grenze zu gelangen

Roman nutzt sein Auto, um Migranten kostenlos von Lviv zur polnischen Grenze zu bringen. Er hat seinen Job in der IT-Branche aufgegeben, wo er bis zur russischen Invasion gearbeitet hat.

„Ich wurde gebeten, eine Frau vom Bahnhof abzuholen. Ich kam und sah, was dort geschah — Worte können nicht beschreiben, wie furchtbar es dort war. So etwas hatte ich in meinem Leben noch nie gesehen. Die Leute saßen mit kleinen Kindern da und schliefen schon den zweiten Tag in Folge auf dem Boden. Ich konnte nicht einfach danebenstehen und beschloss, die Menschen in mein Auto zu nehmen und zur nächsten Grenze zu fahren.

Rund 80 Personen wurden bereits mit der Hilfe von Roman evakuiert.

Quelle: Radio Liberty

Mehr erfahren