Lektorin Bohdana Romantsova hilft Flüchtlingen beim Roten Kreuz

Vor dem Krieg half Bohdana Autor:innen dabei, ihre Büchern herauszugeben. Jetzt hilft sie den Flüchtlingen aus dem Osten des Landes in Lwiw. Nachdem sie aus Kyjiw geflohen war, meldete sie sich als Freiwillige beim Roten Kreuz.

„Ich habe in diesen Tagen mehr Tränen aber auch Hoffnung gesehen als in meinen ganzen 30 Lebensjahren. Völlig fremde Menschen haben mich umarmt. Und auch ich habe viele Fremde umarmt. Ich habe unzählige Male „Gute Reise, gute Fahrt“ gesagt und kein einziges Mal davon nur aus Höflichkeit. Hier ist alles so ehrlich und gleichzeitig so lebendig. Ihr seid alle so unglaubliche Menschen. Nichts kann euch besiegen“, — schreibt Bohdana auf Facebook.