Lehrer Wjatscheslaw patrouilliert in Kyjiw und weckt den Kampfgeist bei seinen Schülern

Wjatscheslaw hat bereits Kampferfahrung: 2014-2015 verteidigte er die Grenzen in der Ostukraine. Er unterrichtet Zivilschutz und Landesverteidigung an einer Schule in Kyjiw. Seit Beginn des Krieges hält er den Frieden in der Stadt aufrecht und koordiniert die Lieferung von humanitärer Hilfe an die Verteidigungseinheiten.

„Ich habe begonnen, ‚Fernunterricht‘ für Schüler, Eltern und Lehrer zu geben. Am 28. Februar versammelte ich 70 Personen auf Zoom. Wir beruhigen die Kinder, erklären ihnen, was Krieg ist, oder machen einfach nur Witze.

Wir sagen den Kindern, dass die ukrainischen Streitkräfte die stärkste Armee der Welt sind, und dass die ganze zivilisierte Welt uns hilft. Wir haben keine andere Wahl, als zu gewinnen.“

Quelle: Humans of Kyiv