To Defenders of Freedom

Kassiererin Ljudmyla bleibt trotz Beschuss und Gefahr in Kyjiw

Als die umfassende russische Invasion begann, wollte Ljudmyla Subaschytsch sich der Territorialverteidigung anschließen. Dann begriff sie, dass sie allein durch ihre Arbeit auch wichtige Hilfe leisten konnte. Im Supermarkt herrschte Personalmangel, also übernahm die Frau neue Aufgaben. Um zur Arbeit zu kommen, fährt sie jetzt per Anhalter, mit dem Taxi oder mit dem Fahrrad.

„Ich bin einfach froh, dass ich die Möglichkeit habe, zu arbeiten. Sowohl im Team als auch bei den Kunden ist eine große Einigkeit zu spüren. Die Motivation ist verrückt. Meine Kollegen und ich spornen uns gegenseitig an und wir vermitteln diese Stimmung an andere, und das ist das Beste, was aus der aktuellen Situation entstehen kann.

Mehr erfahren