Der Schriftsteller Artem Tschech schloss sich den Streitkräften der Ukraine an

Im vergangenen Jahr wurde der Schriftsteller für sein Werk „Wer bist du?“ über seine Kindheit in den neunziger Jahren mit dem Literaturpreis BBC-2021 ausgezeichnet. Als die umfassende Invasion begann, arbeitete Artem gerade an einem neuen Buch, aber er gab das Schreiben auf, um zur Armee zurückzukehren. Der Schriftsteller nahm bereits im Jahre 2014 am Krieg teil; er schilderte seine Erfahrungen in seinen nachfolgenden Werken.

„Mir scheint, dass man das als Zerstörung zum Zwecke der Zerstörung bezeichnen kann. Ihr Ziel ist es, so viel wie möglich in unserem Land zu zerstören, um die Ukraine zu schwächen. Das ist einfach absolut teuflisch. Es ist ganz klar, dass unsere Ukraine für die Russen nicht existiert, und sie tun alles, um uns verschwinden zu lassen“, sagte Artem, als er seine Gedanken mit einem TV-Sender teilte.