Der 21-jährige Leutnant Witalij Sapilo hat 30 feindliche Einheiten außer Gefecht gesetzt. Er starb bei einem Luftangriff

Vor seinem Tod spielte Witalij in der Jugendmannschaft von „Karpaty“ Fußball. Sein Trainer, Andrij Digdalowitsch, war einer jener „Himmlischen Hundert“, die während der „Revolution der Würde“ im Jahr 2014 im Kugelhagel starben. Witalij sollte sogar für “Schachtar Donezk” spielen, meldete sich aber stattdessen zur Armee. Er war Anführer eines Panzerzuges und wurde posthum mit dem Titel „Held der Ukraine“ ausgezeichnet.

Den Verteidigern der Ukraine ewiger Ruhm!