Anastasija und ihre beiden Freundinnen verteilten Lebensmittel an Menschen und Haustiere in den besetzten Vororten von Kyjiw. Das russische Militär schoss auf sie

Anastasija, Absolventin einer pädagogischen Universität, und ihre Freunde brachten Lebensmittel zu Menschen, die in Bunkern festsaßen, und zu Tieren im Tierheim. Das russische Militär schoss brutal und absichtlich auf ihr Auto, als sie vorbeifuhren. Alle drei wurden getötet.

Wir gedenken allen, die ihr Leben verloren haben.