Alice, Reiseleiterin und Inhaberin einer Radlerhütte bringt Menschen kostenlos ins Ausland und kehrt mit humanitärer Hilfe zurück

Alice Smyrna hat Germanistik studiert. In ihrer Heimatregion Peretschyn in der Region Zakarpattia baut sie seit einigen Jahren auf dem Gelände einer ehemaligen Kolchose eine Unterkunft für Radfahrer. Unter den Besuchern befinden sich viele Ausländer. Mit dem Beginn des Krieges änderte sich Alices Leben radikal — ihr Mann zog zum zweiten Mal in den Krieg, und sie beschloss, sich der Freiwilligenarbeit zu widmen.

Jetzt berät die Frau Binnenvertriebene, führt kostenlose Führungen durch, hilft bei der Ansiedlung oder beim Grenzübertritt und transportiert humanitäre Güter in die Ukraine. Insbesondere brachte sie aus der Slowakei eine weitere Charge von Medikamenten für Diabetiker mit, die von deutschen Freiwilligen gekauft und per Privatflugzeug nach Kosice transportiert wurden.