08/04/2022
50 Tote, 98 Verletzte (darunter 16 Kinder)

Während der Evakuierung von Zivilisten zielt das russische Militär mit zwei Tochka-U-Raketen auf den Bahnhof Kramatorsk, im Donbass.

Foto: Pavlo Kyrylenko

« Polizei und Rettungskräfte melden Dutzende Tote und Verletzte. Tausende Menschen befanden sich während des Raketenangriffs in der Station. Die Bewohner der Region Donezk werden in sicherere Regionen der Ukraine evakuiert », berichtete Pavlo Kyrylenko, Leiter der regionalen staatlichen Verwaltung von Donezk.

Eine russische Rakete stürzte auf dem Gebiet des Bahnhofs Kramatorsk ab. Die Inschrift auf der Rakete: „Für die Kinder“.

„Das ist ein Übel, das keine Grenzen kennt. Und wenn es nicht bestraft wird, wird es nie aufhören.“ sagte Präsident Selenskyj.

A Russian missile crashed on the territory of the Kramatorsk railway station.
Eine russische Rakete explodiert auf dem Gebiet des Bahnhofs Kramatorsk ab. Die Inschrift auf der Rakete: „Für die Kinder“. Foto: Soziale Medien

Die Ukrainische Eisenbahn berichtet, dass der Bahnhof Kramatorsk, nach dem russischen Angriff, für Züge gesperrt war.

Opfer eines Raketenangriffs. Foto: twitter.com/kramatorsk_ukr

Mehr erfahren

09/10/2022
13 Tote, 89 Verletzte (die genaue Zahl wird ermittelt)

Die Russen beschossen das Wohngebiet von Saporischschja

Mehr lesen
30/09/2022
32 Tote, 118 Verletzte

Russische Streitkräfte beschießen einen humanitären Konvoi in Saporischschja

Mehr lesen
11/09/2022
4 Tote, 3 Verletzte

Russen zielten auf die Strominfrastruktur in der Nähe von Charkiw und verursachten Stromausfälle in mehreren Regionen

Mehr lesen
Chaplyne train station
24/08/2022
25 Tote, 31 Verletzte

Die Russen haben einen Raketenangriff auf den Bahnhof in der Region Dnipropetrowsk begangen

Mehr lesen
30/07/2022
7 Tote, 19 Verletzte

Die Russen warfen Streubomben auf eine Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel in Mykolajiw

Mehr lesen
prison in Olenivka,
29/07/2022
Mehr als 50 Tote, die Zahl der Verletzten unbekannt (die genaue Zahl wird ermittelt)

Massenmord der ukrainischen Kriegsgefangenen im vorübergehend besetzten Oleniwka

Mehr lesen