09/07/2022
48 Tote, 9 Verletzte

Russisches Militär feuert Raketen auf zwei Wohnhäuser in Tschasiw Jar in der Region Donezk

Die Rettungskräfte beseitigen die Trümmer von Wohngebäuden in Tschasiw Jar. Foto: SND der Ukraine

Das russische Militär feuerte Raketen auf Tschasiw Jar in der Region Donezk ab. Der Staatliche Notdienst meldete, dass zwei 5-stöckige Wohngebäude beschädigt wurden.

Über 50 Rettungskräfte räumen die Trümmer weg. Sie haben vier Tage lang gearbeitet und etwa 95 % der Trümmer beseitigt. In dieser Zeit fanden die Mitarbeiter des staatlichen Rettungsdienstes die Leichen von 48 Menschen, darunter ein Kind. Die Retter konnten 9 Verletzte aus den Trümmern herausholen.

“Wer Befehle zu solchen Schlägen abgibt und diese in normalen Städten, in Wohngebieten ausführt, tötet absichtlich. Nach solchen Schlägen werden sie nicht in der Lage sein zu behaupten, dass sie etwas nicht wussten oder nicht verstanden haben”,  Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj.

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation hat bestätigt, dass sein Militär auf Tschasiw Jar geschossen hat. Es hat jedoch gelogen, dass es keine zivilen Objekte zerstört wurden, sondern “über 300 Nationalisten”.

Mehr erfahren

09/10/2022
13 Tote, 89 Verletzte (die genaue Zahl wird ermittelt)

Die Russen beschossen das Wohngebiet von Saporischschja

Mehr lesen
30/09/2022
32 Tote, 86 Verletzte

Russische Streitkräfte beschießen einen humanitären Konvoi in Saporischschja

Mehr lesen
11/09/2022
4 Tote, 3 Verletzte

Russen zielten auf die Strominfrastruktur in der Nähe von Charkiw und verursachten Stromausfälle in mehreren Regionen

Mehr lesen
Chaplyne train station
24/08/2022
25 Tote, 31 Verletzte

Die Russen haben einen Raketenangriff auf den Bahnhof in der Region Dnipropetrowsk begangen

Mehr lesen
30/07/2022
7 Tote, 19 Verletzte

Die Russen warfen Streubomben auf eine Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel in Mykolajiw

Mehr lesen
prison in Olenivka,
29/07/2022
Mehr als 50 Tote, die Zahl der Verletzten unbekannt (die genaue Zahl wird ermittelt)

Massenmord der ukrainischen Kriegsgefangenen im vorübergehend besetzten Oleniwka

Mehr lesen