Zurück
11/03/2022
7 Tote, darunter ein Kind

Russische Truppen schiessen auf eine Kolonne von Frauen und Kinder die versuchen aus der Region Kiew zu fliehen

Russian troops shot at a column of women and children as they tried to evacuate in the Kyiv region
Foto: Staatlicher Rettungsdienst (illustrativ)

Der Zynismus und die Grausamkeit der russischen Besatzer kennen keine Grenzen. Während einer Evakuierung entlang eines vereinbarten „humanitären“ Korridors griffen russische Soldaten Frauen und Kinder an. Sie zielten auf eine Kolonne von Zivilisten, die ausschließlich aus Frauen und Kindern bestand, als sie versuchten aus dem Dorf Peremoha zu fliehen.

Infolge des russischen Beschusses starben sieben Menschen, darunter ein Kind. Die genaue Zahl der Verletzten wird noch ermittelt. Nach dem brutalen Angriff zwangen die Besatzer die Überlebenden der Kolonne in das Dorf Peremoha zurückzukehren. Bis zum Abzug der Russen aus der Region, bis zum 2. April, war es fast unmöglich die Dorfbewohner zu kontaktieren und ihnen humanitäre oder medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Mehr erfahren