30/09/2022
32 Tote, 118 Verletzte

Russische Streitkräfte beschießen einen humanitären Konvoi in Saporischschja

Foto: Oleksandr Staruch, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Saporischschja

Am 30. September feuerte Russland 16 S-300-Raketen auf Saporischschja ab. Ein Automarkt und ein Konvoi ziviler Fahrzeuge am Rande der Stadt wurden getroffen. “Die Menschen standen in einer Warteschlange, um in das vorübergehend besetzte Gebiet zu gelangen, um ihre Angehörigen abzuholen oder humanitäre Hilfe zu leisten”, erklärte Oleksandr Starukh, Leiter der regionalen Militärverwaltung von Saporischschja.

Bei dem Anschlag wurden 30 Menschen getötet, darunter ein 11-jähriges Mädchen und ein 14-jähriger Junge, 118 Menschen wurden verletzt.

“Zurzeit wissen wir, dass die russischen Streitkräfte die Menschen mit modernisierten S-300-Raketen beschießen. Die Krater, die diese modifizierten Raketen hinterlassen, sind nicht sehr tief, aber der Radius ihrer Druckwelle ist viel größer. Daher sind der Bereich und das Ausmaß des Schadens größer.

Die russischen Streitkräfte wussten, dass sich hier viele Menschen aufhielten, vor allem am Morgen. Sie haben diesen Ort absichtlich ins Visier genommen.  Es war ein vorsätzlicher Massenmord”, erklärte Ihor Klymenko, Leiter der Nationalen Polizei der Ukraine.

Mehr erfahren

09/10/2022
13 Tote, 89 Verletzte (die genaue Zahl wird ermittelt)

Die Russen beschossen das Wohngebiet von Saporischschja

Mehr lesen
11/09/2022
4 Tote, 3 Verletzte

Russen zielten auf die Strominfrastruktur in der Nähe von Charkiw und verursachten Stromausfälle in mehreren Regionen

Mehr lesen
Chaplyne train station
24/08/2022
25 Tote, 31 Verletzte

Die Russen haben einen Raketenangriff auf den Bahnhof in der Region Dnipropetrowsk begangen

Mehr lesen
30/07/2022
7 Tote, 19 Verletzte

Die Russen warfen Streubomben auf eine Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel in Mykolajiw

Mehr lesen
prison in Olenivka,
29/07/2022
Mehr als 50 Tote, die Zahl der Verletzten unbekannt (die genaue Zahl wird ermittelt)

Massenmord der ukrainischen Kriegsgefangenen im vorübergehend besetzten Oleniwka

Mehr lesen
14/07/2022
26 Tote (darunter 3 Kinder), über 200 Verletzte

Die Russen feuerten Raketen auf das Zentrum von Winnyzja

Mehr lesen