26/06/2022
1 Toter und 4 Verletzte, darunter ein Kind

Eine russische Rakete schlug in ein Wohnhaus in Kyjiw ein. Ein siebenjähriges Mädchen wurde aus den Trümmern gerettet

Die Folgen des morgendlichen Beschusses eines Wohngebäudes in Kyjiw. Foto: SND

Am Morgen des 26. Juni feuerte Russland etwa 14 Raketen auf Kyjiw und die Region Kyjiw ab. Die staatliche Verwaltung der Stadt Kyjiw meldete, dass die Rakete in ein Wohnhaus einschlug.

Fünfundzwanzig Bewohner wurden aus einem Haus im Kyjiwer Stadtbezirk Schewtschenkiwskyj evakuiert, das am Morgen von russischen Raketen getroffen worden war. Nach Angaben von Ihor Klymenko, dem Leiter der ukrainischen Nationalpolizei, wurden 5 Personen verletzt. Unter den Betroffenen war auch ein 7-jähriges Mädchen. Die Rettungskräfte zogen das Kind aus den Trümmern heraus und brachten es ins Krankenhaus. Später fanden die Retter die Mutter des Mädchens. Ein Bewohner des Hauses kam ums Leben.

Als Folge des feindlichen Beschusses brach in einem 9-stöckigen Wohnhaus Feuer aus; die Rakete beschädigte das Gebäude vom 1. bis zum 7. Stock.

Foto: Alina Smutko / Suspilne

Eine weitere russische Rakete schlug in einen nahe gelegenen Kindergarten ein. Auf dem Gelände des Spielplatzes entstand ein Trichter mit einem Durchmesser von 7 Metern. Die Wasserleitung im Hof wurde ebenfalls beschädigt, aber die Rettungsdienste konnten das Leck schnell lokalisieren. Der Kindergarten bleibt vorübergehend ohne Wasser.

Später teilte die Überwachungsgruppe “Belarussischer Gujun” in ihrem Telegram-Kanal ein abgefangenes Gespräch zwischen einem russischen Dispatcher und Piloten der russischen Luftwaffe mit. Sie starteten Raketen über die Ukraine und nutzten dabei den weißrussischen Luftraum. Das abgefangene Gespräch enthält  folgende Sätze:

– Das war’s. Danke für die Deckung.
– Wir haben gesehen, gute Arbeit! Sanfte Landung.

Mehr erfahren

09/10/2022
13 Tote, 89 Verletzte (die genaue Zahl wird ermittelt)

Die Russen beschossen das Wohngebiet von Saporischschja

Mehr lesen
30/09/2022
32 Tote, 118 Verletzte

Russische Streitkräfte beschießen einen humanitären Konvoi in Saporischschja

Mehr lesen
11/09/2022
4 Tote, 3 Verletzte

Russen zielten auf die Strominfrastruktur in der Nähe von Charkiw und verursachten Stromausfälle in mehreren Regionen

Mehr lesen
Chaplyne train station
24/08/2022
25 Tote, 31 Verletzte

Die Russen haben einen Raketenangriff auf den Bahnhof in der Region Dnipropetrowsk begangen

Mehr lesen
30/07/2022
7 Tote, 19 Verletzte

Die Russen warfen Streubomben auf eine Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel in Mykolajiw

Mehr lesen
prison in Olenivka,
29/07/2022
Mehr als 50 Tote, die Zahl der Verletzten unbekannt (die genaue Zahl wird ermittelt)

Massenmord der ukrainischen Kriegsgefangenen im vorübergehend besetzten Oleniwka

Mehr lesen