Zurück
01/04/2022

Ein russischer Soldat vergewaltigte die 29-jährige Luba aus der Region Charkiw und erschiesst anschließend ihre betagte Mutter.

Dieser Bericht stammt von der Facebook Seite von Lyubas Freundin Vira.

Lyuba konnte nach der russischen Invasion nicht evakuieren werden weil ihre schwerkranke Mutter nicht aus dem Bett aufstehen konnte. Eines Tages betraten drei russische Soldaten ihre Wohnung um alle Lebensmittel aus dem Haus zu stehlen.

Einer der Russen blieb in der Wohnung.

Er hat Luba über mehr als eine Woche lang vergewaltigt und ihr dann „seine große Liebe gestanden und gesagt, er wolle sie aus dem Krieg herausholen“.

Lyuba lehnte ab und sagte sie würde ihre Mutter nicht verlassen. Daraufhin erschoss der Soldat die ältere Frau vor den Augen ihrer Tochter.

« Luba ist derzeit in einem Rehabilitationszentrum. Sie wird ins Ausland gehen », schreibt Vira, die nicht aufhören konnte zu weinen.

Mehr erfahren