Zurück
02/04/2022
Dreitägige Gefangenschaft

Der 79-jährige Journalist Yevhen Bal stirbt, nachdem er von den Besatzern gefangen genommen und gefoltert wurde.      

Foto: Nationaler Journalistenverband der Ukraine

Der Journalist Yevhen Bal starb am 2. April in Melekino, bei Mariupol.

Nach Angaben des Nationalen Journalistenverbands der Ukraine haben die Russen Yevhen, am 18. März in seinem eigenen Haus, festgenommen. Die Besatzer fanden bei der Durchsuchung mehrere Fotos des Mannes beim ukrainischen Militär, woraufhin er gefoltert wurde.

Die Russen hielten Eugen drei Tage lang gefangen. Er wurde schwer geschlagen, freigelassen und starb an seinen Verletzungen

Yevhen Bal war ein Journalist der mehrere Veröffentlichungen über den Krieg in der Ukraine in der lokalen Presse verfasst hat. Er war Mitglied der National Union of Journalists of Ukraine. Yevhen hatte auch den Rang eines Hauptmanns im Ruhestand. Er diente als U-Bootfahrer.

Mehr erfahren