Zurück
14/03/2022
Ein Toter

Das russische Militär beschiesst ein mehrstöckiges Wohnhaus im Kiewer Stadtteil Obolonskyi.

Foto: Staatlicher Rettungsdienst


Am 14. März verursachten die Russen, nach einem Artilleriebeschuss der Stadt Kiew, einen Brand und die teilweise Zerstörung eines Wohngebäudes. Der staatliche Rettungsdienst berichtete, dass eine Person getötet wurde. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus und die Retter konnten neun Bewohner retteten.

Außerdem wurden mehr als 60 Menschen evakuiert.

Mehr erfahren